Inszenierte Fotografie mit Masken

Susanne Carl kreiert Masken und lässt mit Perücken und Kostümen eine Vielzahl von Charakteren lebendig werden. Als Schauplatz für die szenischen Kompositionen werden sorgfältig reale Orte ausgewählt. So entstehen überraschende wie berührende Bilder, genau inszenierte Rollenporträts, die unweigerlich zu Keimzellen für zahlreiche Geschichten werden. Sie selbst verkörpert die jeweiligen Maskencharaktere und Rollen. Durch die Entindividualisierung mittels der Maske entsteht ein neues Selbst, ein neues Wirken in der Welt.

Darüber hinaus setzt sich sie seit vielen Jahren mit der Figur des Clowns auseinander, und der damit verbundenen Komik und ver-rückten Weltsicht.

Das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Komponenten prägt Susanne Carls künstlerisches Schaffen – Realität, Inszenierung und Imagination verbinden sich zu ganz eigenen Erzählungen.

Alle Fotografien, limitierte signierte Auflagen, und Publikationen können hier erworben werden. Weitere Motive auf Anfrage.
Die Serie „Villa“ wurde mit Fotografen Berny Meyer und das Projekt „Ich bin nicht von dieser Welt“ mit Bruno Weiß realisiert.
Weitere Bilder sind in den Publikationen zu sehen (PDF)

Bitte warten...

Für den Newsletter bitte hier anmelden.

Neues und Kursanbebote werden dann direkt zugesendet.