Biografie

susanne carl

„Susanne Carl ist eine Grenzgängerin zwischen den Welten“ (Regina Pemsl, Künstlerin)

Susanne Carl, Künstlerin, lebt in Nürnberg.
Geb. 1962 in München, aufgewachsen am Chiemsee
Studium der freien Kunst und Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, 1. und 2. Staatsexamen Lehramt Kunsterziehung, bis 1999 Kunsterzieherin an Gymnasien. Seit 2000 freischaffende Künstlerin und Seminarleiterin. Ausbildung zur Clownin / Körpertheater im In- und Ausland, Performancekonzept The Fool / Franki Anderson in England,  Gründung des Rote Nase Clowntheaters mit Barbara Richter (2000-2016). Fortbildungen bei Familie Flöz, Maskentheater. 20 Jahre Lehrauftrag Masken an der Universität Regensburg. Gründungsmitglied der Künstler- und Forschungsgruppe LeoPART (2008 – 2016). Zahlreiche Performances und Kunstprojekte im öffentlichen Raum. Kooperation mit der Galerie Kunstkontor Nürnberg. Spezialität: Interdisziplinäres Arbeiten im Dreieck von Masken/Clown/ Körpertheater – Bildender Kunst – Workshop/Lehrtätigkeit/Projektentwicklung

Kulturpreis / Nürnberg Stipendium der Stadt Nürnberg 2007, Paula Maurer Preis 2015.

Publikationen

  • Buch „Ich bin nicht auf dieser Welt“, Inszenierte Fotografie mit Masken, Susanne Carl, Bruno Weiß, zahlreiche farbige Abbildungen. Herausgegeben vom Institut für moderne Kunst Nürnberg im Verlag für moderne Kunst, Wien. 2016 ISBN 978-3-903131-13-2; Preis 24,- €
  • Multiple, Leporello „Susanne Carl Villa“, signiert, 2017

Über meine Arbeit

Oft dachte ich, dass ich mich entscheiden müsste, ausschließlich eine meiner künstlerischen Facetten zu verfolgen, um diese „richtig“ zu machen; und dennoch beschäftigte mich alles weiter. Irgendwann habe ich bemerkt, dass ich den Wechsel zwischen Maskenbau, Figuren-entwicklung mit Kostüm, Inszenierung und Fotografie, Clown und Komik, Performances, Kunstprojekte und Workshops, brauche.

Alles hängt miteinander zusammen und befruchtet sich gegenseitig. Die Perspektiv- und Tätigkeitsverschiebungen entsprechen meinen Leidenschaften. Damit entwickeln sich im Dreieck von Kunst, Masken-/ Clowntheater und der direkten Arbeit mit Menschen immer wieder neue Wechselwirkungen und überraschende Verbindungen. (Susanne Carl)

Detaillierter Lebenslauf (PDF)

Referenzen (Auswahl)

Projektbezogene Kooperationen mit dem Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Kassel, Landestheater Salzburg, Schauspielhaus Graz. Internationales Figurentheaterfestival Nürnberg/Erlangen, Puppentheaterfestival Wendland, Stadttheater Amberg. Kunst.galerie.fürth, Dürerhaus Nürnberg, Spielzeugmuseum Nürnberg, Galerie Kunstkontor. Theaterpäd. Zentrum DAs Ei, Schultheaterakademie Auf AEG, Universität Regensburg, Seminarhaus Deinsdorf, Sobi Münster, Bildungszentrum Nürnberg. GFK.Verband, SWZ Kommunikationsagentur, Kochinvest, Klarakirche, Caritas, Diakonie.

 

 

Bitte warten...

Für den Newsletter bitte hier anmelden.

Neues und Kursanbebote werden dann direkt zugesendet.